Sichtbarkeit von Seiten

Sichtbarkeit

Dieses Menü erlaubt dir festzulegen, ob die Seite in dem Navigationsmenü deiner Webseite angezeigt wird und wer sie betrachten kann. Die Optionen sind: 

  • Öffentlich: Die Seite erscheint immer im Navigationsmenü – soweit dies möglich ist- und alle Benutzer dürfen sie ansehen.
  • Privat: Nur ausgewählte Gruppen dürfen diese Seite sehen. Die Seite ist im Navigationsmenü erst für den jeweiligen Benutzer einer ausgewählten Gruppe enthalten, nachdem er sich angemeldet hat. Jeder der versucht, die Seite direkt zu laden – also durch das Eintippen der direkten Internet-Adresse im Browser – wird zur Login Seite zurückgebracht.
  • Registriert: Dasselbe wie ‘Privat’, mit der Ausnahme, dass die Seite- soweit dies möglich ist- immer im Navigationsmenü enthalten ist. 
  • Versteckt: Dasselbe wie ‘Öffentlich’, mit der Ausnahme, dass diese Seite niemals im Navigationsmenü erscheint. Die Seite kann aber von jedem Besucher durch Eintippen der genauen Internet-Adresse in den Browser erreicht werden. Sinnvoll ist dies für Seiten, welche man nicht in der Seitennavigation haben möchte - wie z.B. ‚Datenschutzrichtlinien’, ‚Geschäftsbedingungen’, Copyrighthinweise, usw. 
  • Keine: Die Seite erscheint niemals im Navigationsmenü, und sie ist auch dann nicht erreichbar, wenn ein Benutzer die genaue Internet-Adresse in den Browser eintippt. Die Seite ist ausschließlich über die Seiten Verwaltung zugänglich. Nützlich ist dies z.B. während dem Erstellen oder ändern von Seiten – und bevor eine Seite soweit ist, dass sie ‘live’ gehen kann. 
Seiten mit „Registrierter“ Sichtbarkeit können als ‚Teaser’ (‚Anreißer’) verwendet werden um die Mitgliederzahl deiner Seite zu erhöhen: Wenn sie im Navigationsmenü sichtbar sind, werden alle Benutzer wissen dass sie vorhanden sind, aber sie müssen sich registrieren, bevor es ihnen möglich ist sie anzusehen.

Beschreibung

Standardmäßig benutzt jede Seite deiner Webseite die Webseitenbeschreibung – festgelegt in der Verwaltung -> Optionen -> Allgemeine Optionen – als ihre Seitenbeschreibung. Du kannst jedoch diese Standardeinstellung überschreiben und hier jeder einzelnen Seite eine eigene Beschreibung verpassen.

Es sollte ein kurzer Text sein, der kurz und prägnant deine Seite beschreibt. Abhängig von der verwendeten Designvorlage kann der Text als eine speziell dargestellte Information in deiner Seite dargestellt werden. Die Beschreibung kann auch als Meta-Angaben in den HTML Kopfdaten der Seite eingefügt werden. Diese Meta-Angaben können von Suchmaschinen dazu verwendet werden, deine Seite zu katalogisieren, sie zu beschreiben und schließlich um sie in ihren Datenbanken aufzulisten.
Du solltest kein HTML in der Seitenbeschreibung verwenden.

Schlüsselwörter

Standardmäßig benutzt jede Seite deiner Webseite die Schlüsselwörter – festgelegt in der Verwaltung -> Optionen -> Allgemeine Optionen – als die Schlüsselwörter der Seite. Du kannst jedoch diese Standardeinstellung überschreiben und hier jeder einzelnen Seite eigene Schlüsselwörter geben.
Dies sollte eine mit Kommas getrennte Liste von Worten, Bezeichnungen und/oder Ausdrücken sein, welche Besucher in Suchmaschinen als Suchbegriffe verwenden werden um zu deiner Seite gelangen zu wollen. Diese Liste wird als als Meta-Angabe in den HTML Kopfdaten der Seite eingefügt. Diese Meta-Angaben werden von den meisten Suchmaschinen dazu verwendet um deine Seite zu katalogisieren, und kann großen Einfluss darauf haben, wie erfolgreich deine Seite in diesen Suchmaschinen platziert ist.
Du solltest kein HTML in den Schlüsselwörtern der Seite verwenden. 

Die Reihenfolge und Anzahl der Schlüsselwörter ist von Bedeutung. Einige Suchmaschinen werden einstufen wie genau ein Suchergebnis zu deiner Seite passt, und dies davon abhängig machen, wie tief die Schlüsselwortliste im Ergebnis zu finden ist. Die meisten Suchmaschinen werden auch deine Schlüsselwortliste ‚aussortieren’, und zwar wenn sie zu lang ist auf eine akzeptable Länge kürzen, und wiederholte Einträge ignorieren.

Ziel

Diese Option legt fest, wo der Browser des Besuchers deine Seite anzeigen soll. Die Möglichkeiten sind:

  • Frameset sprengen: Der Standard, welcher dem Browser des Besuchers vorgibt, die Seite innerhalb des Framesets der höchsten Ebene, von wo aus sie aufgerufen wurde, darzustellen. Für die meisten Seiten wird das dasselbe Ergebnis wie “Gleiches Fenster” liefern. Wenn deine WB Seite jedoch ein Unterbereich einer größeren Seite ist, und innerhalb eines eigenen Frames in Browserfenster dargestellt wird, berücksichtigt diese Option den Frame wo es dargestellt wird, und überschreibt nicht das gesamte Fenster.
  • Gleiches Fenster: Dies gibt dem Browser des Besuchers vor, dass die Seite das gesamte Fenster ‚übernehmen’ soll, von wo aus es aufgerufen wurde. Für die meisten Seiten wird das dasselbe Ergebnis wie “Frameset sprengen” liefern.
  • Neues Fenster: Gibt dem Browser vor, ein neues Fenster oder einen neuen Tab zu öffnen, und zeigt die Seite in diesem neuen Fenster/ Tab an. Die Option „Neues Fenster“ kann ein Fenster erstellen, welches automatisch aufgeht (ein “Pop-Up”), was viele Besucher störend finden können, und Pop-Up Blocker der Besucher können diese Seite unterdrücken. 
Die Einstellung “Neues Fenster” kann sowohl angemessen als auch nützlich sein zum Darstellen von Seiten mit wichtigen Inhalten wie „Allgemeine Geschäftsbedingungen“, oder das Impressum.